Land of Evangeline Family Campground

Wir fragten uns, wer denn wohl die Evangeline Family ist? Eine Religionsgemeinschaft? Auf jeden Fall betrieb diese Familie einen Campingplatz auf ihrem eigenen Land. Wollten wir da hin? Ja! Wir wurden ganz normal und freundlich wie immer empfangen und auch nicht nach unserer Konfession gefragt. Ocean view gab es nicht, aber Wifi, vorausgesetzt, wir bleiben im Bereich der Rezeption. Land of Evangeline Family Camping Kein Problem, dachten wir, denn der zugewiesene Platz war schön. Doch ein Problem, merkten wir bald, denn gegenüber war der groß angelegte Spielplatz mit einem toll konstruierten Klettergerüst, das von zwei kleinen, ca. 6-jährigen, Mädchen intensiv genutzt wurde. Intensiv heißt: LAUT und LANGE. Das war etwas anstrengend (für uns), aber auch hochinteressant, da die beiden wie Äffchen waren. Besonders Uschi als ehemalige Turnerin war begeistert! Das nächste Problem tauchte am Nachmittag (es war Freitag) auf in Form der zum Wochenende einfallenden Dauercamper. Die geselligsten von ihnen standen an der Einfallschneise des Platzes (logischerweise) und das war nicht weit von uns entfernt (dummerweise). Die erste Amtshandlung war, wie immer, den fire pit in Gang zu bringen. Und dann gesellte sich ein Dauercamper nach dem anderen zu der immer größer werdenden Versammlung hinzu, es wurde LAUT und LUSTIG. Und spät! Kurz nach Mitternacht wurde immerhin die Musik ETWAS leiser gestellt! Gut, dass Uschi Ohrstöpsel benutzt und ich nicht früh ins Bett gehe! 😉

Minas Basin Gegenüber des Campingplatzes, nur von einer kleinen Straße getrennt, liegt die Bay of Fundy bzw. das Minas Basin. Hier herrschen Gezeitenunterschiede von bis zu 16m Tidenhöhe, die höchste der Welt!!! Das Wasser war weg! Also machten wir einen Strandspaziergang und entdeckten ein paar interessante Aspekte, die schon auf den Unterschied zwischen Ebbe und Flut hinwiesen. Google klärte uns dann auch über die Evangeline auf. Und danach fiel uns ein, dass wohl „Land of Evangeline“ und „Family Campground“ zusammengehören! 😉 (Also waren keine Beschwerden über Kinder und feiernde Erwachsene angebracht, weil schätzungsweise erfolglos!) Die Evangeline und ihr Schöpfer erfreuen sich auch heute noch so großer Beliebtheit, dass sogar ein Trail zu ihren Ehren geschaffen wurde. Der gesamte Landstrich ist ebenfalls von der UNESCO zur World Heritage Site erklärt worden, einerseits wegen der beeindruckenden Landschaft, andererseits wegen der historischen Vergangenheit mit der Vertreibung der akadischen Siedler im 17. Jahrhundert.

Das Minas Basin (leer)Das Minas Basin (halbvoll)Das Minas Basin (halbvoll)Das Minas Basin (halbvoll)Sonnenuntergang am Minas BasinTreppe???Treppe!!!Treppe???Schwein???        

Interessant waren auch die “Dienstfahrzeuge” der Campingplatzarbeiter!

Dienstfahrzeug Dienstfahrzeug

written by Ingrid
photos taken with iPhone

P.S.: Wie immer könnt ihr die Fotos durch anklicken auf Originalgröße bringen und den Fototext lesen, wenn ihr den Mauszeiger auf das Foto führt.

Werbeanzeigen