A trip to Castine

Ja, wir sind immer noch hier! Wir verosten gerade mal schon wieder. Cooles Smiley Aber es ist soooo schön hier, dass wir eine weitere Woche “Urlaub” auf dem Oceanfront Camping @ Reach Knolls drangehängt haben. Ausschlafen, spätstücken, abhängen, nachsehen, ob das Wasser gerade da oder weg ist, Steine gucken (wenn das Wasser weg ist; wenn Wasser da, Steine weg!), Feuerchen machen, chillen, enjoyen, relaxen! Nein, bisher wird uns nicht langweilig!!! Ab und zu fahren wir ein wenig in die nähere Umgebung, wie die Tage nach Castine. Zur Erinnerung, wir sind in Brooklin.
 


 
Castine Castine ist eine der ältesten Ansiedlungen in Nordamerika. Bereits Anfang des 17. Jahrhunderts wurde hier ein Fort errichtet und Siedler aus Frankreich, Holland und England wurden ansässig. Ihre größte Zeit hatte die Stadt zwischen den zwei großen Kriegen ab 1812 bis 1861. Da entstanden prächtige Villen aus Holz auf großzügigen Anwesen. Viele davon sind noch erhalten und auch heute erweckt die Stadt noch oder besser wieder den Anschein von gutbürgerlichem Wohlstand. Trotzdem gehen auch hier die Uhren langsamer und “richtig was los” ist auch hier nicht. Wir vermissen so sehr ein nettes, kleines Café, wo wir einen leckeren Kaffee bekommen und ein Stück Kuchen!!! Enttäuschtes Smiley Immerhin gab es eine Eisbude und das Eis war sogar gut.

Castine Main StreetCastine HafenCastine Hafen

Entschädigt werden wir – zum Glück – immer wieder durch die faszinierende Landschaft, die aufgrund der Gezeiten nie gleich aussieht. Und einen hübschen Leuchtturm gibt es auch, das Dyce Head Lighthouse von 1828.

unterwegs (5)unterwegs (6)unterwegs (2)
Castine Lighthouse TrailCastine Lighthouse Trail Castine Dyce Head Lighthouse Castine Dyce Head Lighthouse Castine Dyce Head Lighthouse    Castine Dyce Head Lighthouse

written by Ingrid
photos taken with iPhone

P.S.: Wie immer könnt ihr die Fotos durch anklicken auf Originalgröße bringen und den Fototext lesen, wenn ihr den Mauszeiger auf das Foto führt.